Wilhelm Heinrich Koch

Am 27.12.1856 erblickt Wilhelm Heinrich Koch in Sterkrade das Licht der Welt. Seine Mutter Luise Koch stirbt im Mai 1864 als Wilhelm Heinrich noch nicht einmal acht Jahre alt ist.
Es ist davon auszugehen , dass sein Vater Johann Marcell Koch bis zu seinem Tod 1880 Witwer bleibt. Er verstirbt im Alter von 53 Jahren 1880 in Köln und wird vermutlich auch dort begraben.
Wilhelm Heinrich Koch setzt die Berufslinie seines Großvaters und Vaters fort und macht seinen Meister im Dachdeckerhandwerk.

Sein Beruf führt ihn vermutlich nach Bonn, wo er Helena Bick kennen lernt und am 10. Februar 1888 vor den Traualtar führt. Sie beziehen eine Wohnung in Bonn-Beuel.

Ihr Sohn Friedrich Johann Koch erblickt im Mai 1888 das Licht der Welt. Zwischen 1888 und 1901 siedelt sich Wilhelm Heinrich Koch mit seiner Familie in Grevenbroich an. Er ist als Gründer der Firma Koch anzusehen.
Am 1. April 1902 lässt er diese in die Handwerkerrolle eintragen. Für das Jahr 1906 ist belegt, dass Heinrich Koch mit seiner Familie in der Oelgasse 8 lebt und dort sein Dachdeckergeschäft und die dazugehörige Materialienhandlung betreibt.